Tel: 01234567890
|

DAVOSA begleitet neuen Apnoe-Weltrekord

Apnoetaucher André Grabs hatte ihn schon mal inne: Den Weltrekord in der Disziplin "Langstrecke im Freiwasser ohne Flossen". Damals ist André 130 Meter mit nur einem Atemzug getaucht, bis er dann vom Stuttgarter Thomas Plum überboten wurde. Diesen Rekord von 131 Meter galt es nun zu brechen. Zusammen mit DAVOSA Markenbotschafter Nik Linder trainierte er in den vergangenen Monaten hart dafür, dieses zu schaffen.

Als Termin dafür hatte er sich den 3. Oktober ausgesucht. Den Tag der Deutschen Einheit. Dieser Samstag bot schließlich alles andere als gute Bedingnungen, um im Freiburger "Moosweiher" tauchen zu gehen: Strömender Regen, Sturmböen und eine Temperatur um die 8 Grad. Und das, obwohl Freiburg im Mittel als einer der wärmsten Orte in ganz Deutschland gilt. Aber für den Freitaucher aus Gundelfingen geht es nicht um die Beharrlichkeit, sondern schlichtweg um die Gefahr, zu riskieren, dass sein monatelanges Training umsonst war, weil er im kalten See zu schnell auskühlen und somit bereits im Vorfeld zu viel Energie verlieren könnte. Nun aber gibt es kein zurück mehr. Alle sind da: Seine Frau Karin, die Sicherungstaucher, Trainingspartner Nik Linder, der SWR, die offiziellen Schiedsrichter des internationalen Wettkamp Verbandes AIDA und nicht zuletzt Günter Bugl vom Rekordinstitut "Record Holders Republic", der den offiziellen Weltrekord bestätigen soll. 

Also verlegt er seine Konzentrations- und Atemübungen in das vorgeheizte Auto. Mit seiner DAVOSA Argonautic Bronze TT steigt er dann schließlich aus dem Auto, um mit einem Atemzug in den kalten See einzutauchen, welcher an dem Tag besonder schlechte Sicht bietet. 2 Minuten und 50 Sekunden bleibt er unter der Wasseroberfläche! Ohne Sauerstoffflasche, Schnorchel oder ähnlicher Ausrüstung! Selbst die Flossen darf er in dieser Disziplin nicht tragen. In dieser Zeit hat er 135 Meter Strecke zurückgelegt! 4 Meter mehr als der bisherige Rekord. Doch es ist noch nicht geschafft: Nach einer solchen Grenzerfahrung fordert der Körper manchmal eine Erholungspause in Form einer sogenannten Ohnmacht ein. Aber das darf André nicht passieren, denn dann gilt der Rekord nicht. Seine Begleiter reden mit ihm, prüfen seinen Zustand. Dann gibt er das Zeichen, dass es ihm gut geht! Der neue Weltrekord steht!

Jetzt jubeln auch die Fans, die trotz des miesen Wetters am Ufer ausgeharrt haben, um André zu unterstützen und selbst live dabei zu sein bei der Jagd nach dem Rekord.

DAVOSA ist stolz darauf, André - zusammen mit Markenbotschafter Nik Linder - auf dem Weg zu seinem Rekord unterstützt zu haben und freut sich, dass er nach seiner fünf Jahre andauernden "Leidensgeschichte" nun "seinen" Rekord zurückerobert hat. 

Hier der Bericht des SWR vom 06.10.2020:


Vielen Dank an alle Beteiligten dieses Projektes:

Apnoetaucher: André Grabs
Fotos und Grafiken: Prof. Matthias Siebert, Günter Bugl, Karin Grabs
Trainingspartner und DAVOSA Markenbotschafter: Nik Linder
Apnoetauchsportverein: AIDA Deutschland e.V.
Rekordinstitut: World Record Company - Record Holders RepublicTM

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter:
folgen Sie uns:
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
folgen Sie uns: